Vereinsgeschichte

Chronik der Stadthusaren Schweich

Auszüge aus der Vereinsgeschichte

9. August 1985
Auf Anregung von Herbert Becker und Joachim Wagner gründen 15 Personen im Franziskuskeller des Gasthauses Denhart in Schweich die Narrengilde Stadthusaren Schweich. Bereits zum Jahresende zählt die Gesellschaft rund 50 Mitglieder. Der Verein wird Mitglied im Regionalverband Karnevalistischer Korporationen (RKK) und Bund Deutscher Karneval (BDK). Der erste Vorstand: 1. Vorsitzender Herbert Becker, 2. Vorsitzender Jürgen Heißner, Geschäftsführer Helmut Schneider, Schatzmeister Helmut van Rossum, Protokollführer Alice Kayser, Sitzungspräsident Joachim Wagner. - Von Beginn an widmen sich die Stadthusaren dem karnevalistischen Tanzsport (heute offiziell: Gardetanzsport) und rufen das „Mosella“-Tanzturnier ins Leben. Am 25. Mai 1986 tanzen 60 Garden und Schautanzgruppen um Punkte und Pokale vor 1200 Gästen in der Stefan-Andres-Sporthalle in Schweich. Zuschauerrekord bis heute in der gesamten Großregion bei der ersten Galasitzung der Stadthusaren am 14. Februar 1987 mit 1400 Narren. Werner Bodschard wird zum ersten Ehrenritter der Gesellschaft, die höchste Auszeichnung der Gesellschaft.

 

Auch in den Folgejahren sind die Stadthusaren mit ihrem Showkarneval der Zuschauermagnet in der Region. Die Schautanzgruppe belegt bei den Rheinland-Pfalz-Meisterschaften auf Anhieb Platz 3. Auf lang geplante Initiative des Vereinsgründers Herbert Becker erfüllen sich die Stadthusaren einen Traum: am 5. November 1988 erfolgt die offizielle Vorstellung des 1. Husarenregiments, einem Traditionscorps in historischen Husarenuniformen – erster Kommandant ist Arnold Kayser, Ehrenkommandant wird Stadtbürgermeister Josef Rohr. Schon ein Jahr später wird das Corps Vize-Rheinland-Pfalz-Meister bei den Herrengarden, Tanzmariechen Jessica Bleser gewinnt den Landesmeistertitel. - Ehrenritterwürde für Otto Krewer und Günther Lamberti.

 

10.2.1990
Zum ersten Mal in Schweich und der Großregion, die „Gäbistorfer Häxeschränzer“, eine Original Schweizer Guggemusik. Im Juni: 1. Biwak für deutsche Traditionsgarden mit Standartenweihe des Regiments. Im Oktober: RKK-Jahreshaupttagung und -Gala in Schweich – Regimentstochter Karin Lichter wird RKK-Mariechen des Jahres. Januar 1991: Theo Feltes wird Ehrenritter der Gesellschaft. Eine Woche später wird wegen des Golfkrieges der Karneval für die Session abgesagt.

 

1992

Karriereende von Jessica Bleser -  Elfriede Lamberty wird in den Kreis der Ehrenritter aufgenommen. - 1.3.1992: Live-Fernsehauftritt des 1. Husarenregiments und des Gesangsduos Joachim Wagner und Herbert Becker bei der SWF-Fernsehsitzung aus der Europahalle Trier. 20.9.1992: Husarenstreich in Mülheim-Kärlich: das Regiment wird Rheinland-Pfalz-Meister, die Schautanzgruppe belegt Platz 2 bei den Schaudarbietungen. Günter Porten übernimmt das Amt des Ehrenkommandanten des Regiments von Josef Rohr. Jürgen Hoff übernimmt den Vorsitz der Gesellschaft. 1996: Johannes Heinz wird Ehrenritter der Stadthusaren.

 

Oktober 1997

Nicole Kayser, Mitglied der Garde der Stadthusaren, wird RKK-Mariechen des Jahres. Ludwig Mayer wird zum 1. Vorsitzenden gewählt. - 1998: Klaus Reuter übernimmt das Amt des Sitzungspräsidenten (bis 2016). - 1999: Ehrenritterwürde für Hermann Schneider. September 1999: 11jähriges Jubiläum des Regiments mit öffentlichem Generalappell am historischen Fährturm in Schweich - Kommandowechsel: Vitus Blang übernimmt das Amt des Ehrenkommandanten.

2000: Millenium-Session unter dem Motto „2000 Narrenträume“. Juni 2003: Teilnahme am RKK-Tag mit Festzug in Neuwied.

 

Dezember 2003

Herbert Becker wird zum Kommandanten des Husarenregiments gewählt.

 

Januar 2004

Sessionsmotto „Die Wilden 70er“ mit Mega-Party in der Sporthalle Bodenländchen. Sonja Klein übernimmt die Ausbildung unseres Tanz-Nachwuchses. 2005: Jubiläum „Märchenhaft – seit 20 Jahren – Fastnacht mit den Stadthusaren“. - Erster Auftritt unseres Tanzmariechens Janis Melchiors. - 2007: Jubiläumssession „22 Jahre Kultur- und Brauchtumspflege“ - Haus- und Hofmaler Alfons Theis erhält Ehrenritterwürde der Gesellschaft. - Regiment gründet Corps der Marketenderinnen.

 

2008

Das Sessionsmotto „Hüttenzauber“ setzt sich im Sommer fort: unsere Jugend-Schautanzgruppe wird zum Casting der RTL-Show „Das Supertalent“ nach Frankfurt eingeladen. 2009: Herbert Becker wird zum 1. Vorsitzenden der Gesellschaft gewählt. - Galaktisches Motto: „Karneval im All“ - Premiere des Tanzpaars Janis Melchiors und Marvin Becker – Vielbeachtete Präsenz der Gesellschaft zum Jubiläum „25 Jahre Stadt Schweich“. - Tanzpaar Janis und Marvin gewinnt im Laufe des Jahres drei Tanzturniere, holt zwei Vize-Landesmeistertitel im Saarland und in Rheinland-Pfalz und im Dezember sensationell die Deutsche Vizemeisterschaft. Marvin (damals 12 Jahre alt) übernimmt Training und Choreographie beim Husarenregiment.

 

2010

Jubiläum „25 Jahre Stadthusaren Schweich“ mit einem Novum: die Stadthusaren stellen zur Session ein Dreigestirn nach Kölner Vorbild mit Prinz Rainer (Rainer Möbius), Bauer Werner (Werner Rössler) und Jungfrau Georgia (Ralf Gans). Herbert Becker wird in den Kreis der Ehrenritter aufgenommen. - 2011: Sessionsmotto „Carneval total im Café Oriental“ - Mai 2011: Jubiläum „20. Mosella-Tanzturnier“. - Jugend-Schautanzgruppe wird Rheinland-Pfalz- und Deutscher Meister bei den Schaudarbietungen - Tanzpaar Janis und Marvin gewinnen erneut Vizetitel bei den Landes- und den Deutschen Meisterschaften.

 

2013

Sessionsmotto „Jetzt schlägt's 13“. Helga Möbius wird neue Elferrats-Präsidentin. 23. November 2013: Öffentlicher Generalappell mit großem Zapfenstreich zum 25. Jubiläum des 1. Husarenregiments im Bürgerzentrum Schweich – RKK-Präsident Hans Mayer verkündet unter großem Jubel der Stadthusaren die Vergabe der Deutschen Meisterschaften im Gardetanzsport an die Stadthusaren Schweich für das Jahr 2015.

2014: Sessionsmotto „Bazillus Carnevalis“. - Aktivengarde gewinnt beim „Mosella“-Tanzturnier und bei den Stadtmeisterschaften von Neuwied – Platz 3 bei den Landesmeisterschaften in Mülheim-Kärlich.

 

2015

Das Highlight schlechthin in der Vereinsgeschichte: die Stadthusaren feiern in der Kampagne ihr 30jähriges Vereinsjubiläum – Jugend- und Aktivengarde und Husarenregiment begeben sich im Laufe des Jahres auf einen Turnier-Marathon um sich für die DM zuhause zu qualifizieren. Allen drei Formationen gelingt das auch. - Das Regiment gewinnt die Tanzturniere in Koblenz, Selters und Stromberg, wird Saarland- und Rheinland-Pfalz-Meister und am 8. November 2015 den Deutschen Meistertitel.

 

2016

Sessionsmotto „Ein Käfig voller Narren“ - Überraschung nach der Kampagne: Marvin Becker gewinnt den „Oscar des Karnevals“, den Zinnhannes-Kulturpreis, in der Kategorie Nachwuchs. Feierliche Preisüberreichung in der Philharmonie in Koblenz. Generalversammlung im Juni 2016: Helga Möbius wird zur neuen Vereinsvorsitzenden gewählt. 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Narrengilde Stadthusaren Schweich 1985 e.V.